Goldsponsor
Raiffeisen Logo
Weitere Sponsoren
www.refida.ch/
www.update-fitness.ch/
U19 Talentteam
www.pfaffag.ch/
www.hsauto.ch/
https://www.raiffeisen.ch/raiffeisen/internet/rb0027.nsf/sitzcode/1377/?OpenDocument
www.migros-kulturprozent.ch/
www.maeschli.ch/
www.kifa.ch/
www.regidieneue.ch/xml_1/internet/de/intro.cfm
https://www.mobiliar.ch/versicherungen-und-vorsorge/generalagenturen/frauenfeld
VBC Aadorf
www.griesser.ch/en/home
www.gkpf.ch/
U19 Talentteam
www.bodymedcenter-aadorf.ch/
www.asics.ch/
U19 Talentteam
U19 Talentteam
ch.jako.eu/

Talentteam U19

Talentteam U19

Vlnr vorne: Jil, Janine, Mia, Doruntina, Lisa, Mia
Vlnr Mitte: Barbara, Anna Lea, Kristina, Jill, Tilla, Alissa, Jana
Vlnr hinten: Anto Josipovic, Helena Lengweiler

Es fehlt: Luana

Headcoach 

Barbara Egger

Assistenten  Helena Lengweiler, Anto Josipovic

Im Endspurt Ostschweizer Meister U19 - 13. Platz an der Schweizer Meisterschaft U17

Das Talentteam der Vereine VBC Frauenfeld und Aadorf besteht nun schon seit vier Jahren und hat das Ziel talentierte junge Spielerinnen aus der Region ans Nationalliganiveau heranzuführen. Dank einem hohen Trainingsniveau unter ähnlich Altrigen ist die Motivation für die Trainings und die Spiele sehr hoch.

Rückblick
Das zusammengewürfelte U17/ U19 Talentteam mit Spielerinnen aus diversen Vereinen startete mit einem 3:0 Sieg, gut in die Saison. Dies obwohl sie erst wenige Trainings miteinander absolviert hatten. Darauf folgten sehr gute Spiele, obschon das Team erst anfangs Rückrunde vollständig einsetzbar war. Denn leider musste Doruntina Bolentinaj mehr als die halbe Saison eine Verletzung am Ellenbogen auskurieren. Mit ihr fehlte dem Talentteam, der Teamcapitain und eine wertvolle Spielerin für die Vorrunde. Das Talentteam schloss die Herbstrunde bei den U19 mit dem 3. Platz ab.
In der Frühjahrsrunde lief es den Juniorinnen deutlich besser, denn sie mussten bloss eine 2:3 Niederlage einstecken. Alle anderen Spiele gewannen sie. Als sie auf das U19 Team Andwil-Arnegg trafen, welches an der U19 Schweizer Meisterschaft unter die besten acht Teams kam, spielten sie frech und locker und konnten klar gewinnen. Mit diesem Sieg stand der erneute Titelgewinn "Ostschweizer Meister U19" fest und wurde entsprechend gefeiert.

Schweizer Meisterschaft U17
Im Dezember ging es in einem alles entscheidenden Spiel gegen Schaffhausen um die Qualifikation für die U17 Schweizer Meisterschaft. Die U17/U19-Juniorinnen bewiesen starke Nerven und Kampfgeist. Trotz dem klaren 3:0 Sieg waren die Sätze meist hart umkämpft. Somit qualifizierte sich das Talentteam für das erste von vier Schweizer Meisterschafts-Qualifikations-Turnieren. Dieses Turnier fand in Canobbio, in der Nähe von Lugano, statt. Voller Vorfreude reiste das Team am Tag zuvor ans andere Ende der Schweiz. Leider endete der Traum vom Schweizermeister nach dem 1. SM-Tag. Die Juniorinnen belegten den 13. Platz und konnten viele wertvolle Erfahrungen sammeln.
Die drei Spielerinnen Flavia, Janna und Carmen verlassen das Team aus schulischen oder beruflichen Gründen. Ebenfalls wird Viviane nur noch als Ergänzungsspielerin zur Verfügung stehen , weil ihr der Aufstieg in ein Nationalligateam bereits gelungen ist.
Weiter mit grossen Entwicklungsschritten
Mittels der beliebten Probetrainings konnte das Team für die Saison 2017/18 wieder vervollständigt werden. Einzelne junge Spielerinnen aus dem zweiten Talentteam werden durch einen Trainingsplatz an das Niveau herangeführt. Es ist eine grosse Freude wie gut und schnell sich die Talente entwickeln. Da die Teilnahme an einer Schweizer Meisterschaft für junge Spielerinnen jeweils ein Höhepunkt der Saison darstellt, wird das Team auch nächste Saison versuchen, den Platz für die Ostschweiz zu erkämpfen. Weiterhin dürfen die Vereine Aadorf und Frauenfeld auf die grosse Erfahrung des Headcoaches Barbara Egger zählen. Die hochkarätige Trainercrew wird durch Helena Lengweiler und Anto Josipovic vervollständigt.

Nachwuchskonzept
Dass sich das Nachwuchskonzept bewährt, ist daran ersichtlich, dass einige Spielerinnen aus den früheren Jahrgängen letzte Saison bereits in der NLB oder in der 1. Liga des VBC Aadorf erfolgreich eingesetzt wurden. Die Partnervereine freuen sich auch über die Leistungssteigerungen und setzen ihre Spielerinnen meistens in ihrem höchsten Regionalligateam ein. Die Führung von zwei Talentteams ist nur möglich dank der grosszügigen Unterstützung der Raiffeisenbank Aadorf, Elgg, Wiesendangen, Mobiliarversicherung Frauenfeld, Kressbach GmbH, Maischhausen, Stiftung für Jugendförderung imThurgau sowie den vielen Volleygöttis. Herzlichen Dank!

Bericht von Janna Stäheli, Luana Poltéra, Sonja Mathis