Goldsponsor
Raiffeisen Logo
Weitere Sponsoren
https://www.mobiliar.ch/versicherungen-und-vorsorge/generalagenturen/frauenfeld
www.gkpf.ch/
https://www.raiffeisen.ch/raiffeisen/internet/rb0027.nsf/sitzcode/1377/?OpenDocument
www.griesser.ch/en/home
www.migros-kulturprozent.ch/
www.bodymedcenter-aadorf.ch/
www.refida.ch/
www.pfaffag.ch/
www.maeschli.ch/
www.kifa.ch/
VBC Aadorf
ch.jako.eu/
www.regidieneue.ch/xml_1/internet/de/intro.cfm
NLB
VBC Aadorf
www.asics.ch/
VBC Aadorf
NLB
www.update-fitness.ch/
www.hsauto.ch/

Damen I, NLB

Damen I, NLB

Vlnr vorne: Katarina Josipovic, Elis Albertini, Lara Hasler, Elena Hake, Rodrigo Teixeira
Vlnr hinten: Andreas Maurer, Eva Krieger, Janick Schaltegger, Alexandra Schaber, Ramona Meili, Martina Koch, Gilman Cao Herrera

Es fehlen: Rahel Oswald, Merlin Hurt, Filiz Yürükalan

Headcoach Gilman Cao Herrera
Assistent Andreas Maurer
Scout  Rodrigo Teixeira
Physio  Olivia Mainella

Kubanischer Trainer fördert junges und erfolgshungriges Team!

Das Fanionteam peilte in der Saison 2016/2017 erneut einen Platz unter den Top 3 der Nationalliga B an. Auf einen gelungenen Start in die Saison folgten dann vier Niederlagen in Serie und das Team um Headcoach Frieder Strohm befand sich schon bald auf einem Play-out Platz. Die gesteckten Ziele schienen in weite Ferne gerückt, doch fand man bald wieder auf die Erfolgsspur zurück. Mit einer Serie von Siegen gelang es dem Damen 1 sich frühzeitig für die Play-Offs zu qualifizieren. Sogar zum dritten Mal in den letzten vier Jahren erreichte Aadorf den ersten Platz in der Ostgruppe der Nationalliga B. Zu dem erreichte das Team den 1/4 Final des Cups und schied nach grossartigem Kampf gegen den späteren Silber-Medaillen Gewinner und Nationalliga A-Club Sm'Aesch-Pfeffingen aus dem Wettbewerb aus. Trotz toller Qualifikationsrunde wollte dem Team im neuen Jahr nicht mehr viel gelingen. Mit nur drei Siegen aus 8 Partien in den Play-Offs wurde das Saisonziel mit dem fünften Schlussrang verfehlt und dies verwunderte nicht nur die Konkurrenz.

Im Januar 2017 gab Head Coach Strohm seinen Rücktritt per Ende Saison bekannt. Dass der ambitionierte Trainer, der unter anderem in der Saison 2014/2015 mit Aadorf NLB Schweizer Meister wurde, seinen Weg in Richtung Profivolleyball machen wollte, war den Verantwortlichen des VBC Aadorf bewusst. Der Verein dankt ihm für die drei erfolgreichen Jahre und wünscht ihm in seiner weiteren Trainerlaufbahn alles Gute.

Mit Abgängen der Schwestern Anja und Nina Lutz (beide zu VC Kanti Schaffhausen NLA), Mascha Widmer (Studium in Bern), Anja Licka und Michelle Egger (beide Auslandaufenthalt), Martina Hunziker (Spielpraxis D2) sowie dem Rücktritt aus dem Volleyballsport von Nadja Pantaleoni, ist der VBC Aadorf gezwungen die Hälfte des Teams zu ersetzen. Obwohl man sich bereits früh auf die Suche nach neuen Spielerinnen begab, gestaltete sich die Suche relativ schwierig. Die Teams aus der Nationalliga A zeigten sich als harte Konkurrenz im Kampf um gute Schweizer Spielerinnen. Dennoch ist es gelungen, ein zwar sehr junges, aber durchaus konkurrenzfähiges Team auf die Beine zu stellen. Gegen Ende letzter Saison zeichnete sich bereits ab, dass Lara Hasler sich als Stammlibera etabliert hatte. Mit Alexandra Schaber vom NLA-Verein VC Kanti Schaffhausen konnte eine junge Mittelblockerin engagiert werden, die letzte Saison bereits NLA-Luft schnupperte. Auf den Aussen- und Diapositionen freuen wir uns auf junge und ambitionierte Spielerinnen, welche der Headcoach mitgebracht hat und die er gerne weiter fördern will. Dies sind Elena Hake, Janick Schaltegger und Eva Krieger. Aus dem eigenen Nachwuchs wird Katarina Josipovic eine Gelegenheit geboten, sich weiterzuentwickeln. Ausserdem stiess auf den 1. September Merlin Hurt, eine Estländerin, zum Team.

Im Juni 2017 konnten die Verantwortlichen des VBC Aadorf ihren neuen Head Coach Gilman Cao Herrera vorstellen. Der gebürtige Kubaner, der unter anderem als Profispieler bei Volley Amriswil und dem VBC Züri Unterland aktiv war und als Herrentrainer in der NLB und Damentrainer in der 1. Liga Erfolge feiern konnte, wurde per 1. September 2017 unter Vertrag genommen. Herrera wird von Rodrigo Teixeira als Assistenztrainer und Scout sowie Andreas Maurer als Assistenztrainer unterstützt. Rodrigo Teixeira wird bereits seine fünfte Saison mit dem Team in Angriff nehmen. Mit dem neuen Trainer strebt das Damen 1 Team eine weitere Play-Off Qualifikation an. Die Spielerinnen der NLB freuen sich sehr auf die Saison und auch darauf, Sie, liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, Sponsoren, Gönner, Unterstützer, Verwandte und Freunde mit hochstehendem Volleyball zu verwöhnen und Sie als unsere Gäste willkommen zu heissen.

Bericht: Rodrigo Teixeira, Sonja Mathis


Das Team

Demnächst stellen wir hier alle Spielerinnen und das Trainerteam vor!